Über uns

Dieser Verband hat es sich zum Ziel gesetzt, Betriebssportler, welche sich nicht mehr ganz so streng dem regelmäßigen Trainingszwang unterwerfen wollen oder aus beruflichen Gründen auch nicht mehr können und trotzdem noch am sportlichen Wettstreit teilhaben wollen, zusammenzuführen.

Wie organisiert sich eine BSG / ein BSV?

Die sportliche Betätigung erfolgt in BSGen / BSV’s. Sie sind im rechtlichen Sinne Vereine auf der Basis des Vereinsrechts. Möglich und zulässig ist auch der Zusammenschluss von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mehrerer Betriebe oder Verwaltungen zu einer BSG / einem BSV.

Die BSG / der BSV ist nicht Bestandteil eines Betriebes oder einer Verwaltung. Sie oder er sind vielmehr rechtlich eine selbständige Einrichtung. 
Das schließt eine Förderung durch den Arbeitgeber nicht aus.

Jede BSG / jeder BSV gibt sich eine Satzung, die Zweck und Organe festlegt. Aus Haftungsgründen ist die Eintragung ins Vereinsregister zu empfehlen.
Der Name der BSG / des BSV wird in der Regel in Verbindung mit dem Namen des Betriebs oder der Verwaltung gebildet. 
Es sollte dabei erkennbar sein, dass es sich um eine Vereinigung von Betriebssportlerinnen und Betriebssportlern handelt.

In den BSGen / BSV’s sind innerhalb kurzer Zeit die sportlichen Ranglisten festgelegt und der innerbetriebliche Wettstreit erlahmt, weil im Grunde genommen von vorneherein die Favoriten feststehen. 
In diesem Fall suchen die Sportlerinnen und Sportler den Kontakt zu anderen Firmen und Behörden.

Was bietet der BBV-Süd seinen Mitglieds-BSGen?

Wir unterstützen Betriebssportgemeinschaften in den Belangen des Vereinsrechts, bieten Aus- und Weiterbildungsprogramme und organisieren Spielrunden in diversen Sportarten. Ferner können sich Ihre BetriebssportlerInnen, sobald sie bei uns Mitglied sind, günstig über einen Sammelversicherungsvertrag auf Haftpflicht-, Unfall- und Rechtsschutzansprüche versichern.

Der B B V - Süd bietet seinen Mitgliedern derzeit in den Sparten Fußball, Nordic Walking, Kegeln, Schach, Squash, Tischtennis und Volleyball organisierten Sport- und Spielbetrieb an. Ständig sind wir bemüht, unser Angebot zu erweitern um an Attraktivität zu gewinnen.

Überregionale Sportevents, wie z.B. Deutsche Betriebssportmeisterschaften werden uns durch den Dachverband „Deutscher Betriebssportverband“ und über den Europäischen Betriebssportverband bekannt gegeben. Unsere Teilnehmer beteiligten sich bereits bei Europäischen Sommer- und auch Winterspielen. Sportstätten waren Zaragossa, Region Trentino in Italien, Lillehammer, Bled in Slowenien usw.

Alle Vorstandsmitglieder und sonstige Funktionäre im Verband sind ehrenamtlich tätig. Auch wenn seitens der Städte und Gemeinden keine finanzielle Zuschüsse gewährt werden können, so sind wir diesen trotzdem sehr zu Dank verpflichtet, da wir bei der Vergabe von städtischen Hallen- und Freiluftplätzen stets gut bedient werden.

Die ständig wachsende Zahl von Mitgliedsbetriebssportgruppen, inzwischen sind 113 Behörden, Banken und Firmen mit ca. 20.100 Betriebssportlern gemeldet, zeigt, dass ausreichend Nachfrage an organisiertem Freizeitsport mit Gleichgesinnten besteht.

Der Bayerische Betriebssport-Verband Süd e.V. hat seine Wurzeln im Großraum München. Daher ist es nicht weiter verwunderlich, dass die Mehrzahl unserer Mitglieds-BSGen auch aus dieser Region stammen. Wir sind aber immer wieder bemüht, auch die Betriebssportbegeisterten aus entfernteren Regionen anzusprechen und auf uns aufmerksam zu machen. Gerade eintägige Veranstaltungen mit Turniercharakter finden immer größeres Interesse. Hierfür wird durchaus auch einmal eine weitere Anreise in Kauf genommen. Unser Fernziel ist allerdings, auch in weiteren Regionen unseres Tätigkeitsfeldes Spielrunden zu organisieren und dann aus den Meistern der einzelnen Regierungsbezirke einen Bayerischen Betriebssportmeister zu ermitteln.

Der Bayerische Betriebssport-Verband Süd e.V. ist ein Regionalverband des Bayerischen Betriebssportverbandes und rekrutiert seine Mitglieder aus den Regierungsbezirken Nieder-, Oberbayern und Schwaben. Unser nordbayerischer Schwesterverband betreut die restlichen Regierungsbezirke. Leider sind dort derzeit nur ca. 4000 Sportler/innen im Großraum Aschaffenburg organisiert.